Haid Park

Grünes Herz

Unser Entwurf für den Büro- und Dienstleistungskomplex Haid Park sieht ein Ensemble aus vier orthogonal angeordneten Gebäuden vor, die einen innenliegenden, intensiv begrünten Freiraum mit Aufenthaltsqualität umfassen. Vier mit grüner Vegetation gestaltete Durchgänge umspielen die einzelnen Gebäude des Haid Park. Als querverbindende Grünzüge verknüpfen sie das Areal mit seiner Umgebung. Der Hauptzugang ist an der Munzinger Straße vorgesehen. Adressbildend ist das Gebäude am Kreuzungspunkt zwischen der Besançonallee und der Munzinger Straße.

Die Gebäude des Haid Park unterscheiden sich in Höhe und Größe, wodurch sie sich gut in die heterogene Struktur ihrer Umgebung integrieren. Vor- und Rücksprünge in der Kubatur begründen eine Gestaltung, die durch das Durchdringen von „Drinnen und Draußen“ geprägt ist. An unterschiedlichen Stellen der Baukörper sind Terrassen und Balkone angeordnet, die das Ensemble zum umliegenden städtischen Raum hin öffnen. Hier ergeben sich Ausblicke auf die Stadt und Umgebung. Zahlreiche gestaffelte Balkone durchwirken hofseitig die Fassade mit Grün und bieten zum Innenhof orientierte Aufenthaltszonen für Freiluftmeetings und das Arbeiten im Freien an.

Der grüne Park im Ensemble ist das Herz des Grundstücks, das gleichsam die Visitenkarte des Haid Parks bildet. Haid Park bedeutetet Eintauchen in üppiges Grün. Die Atmosphäre ist von Aufenthalt, Begegnung und Kommunikation geprägt. Neben seiner Qualität als Freizeit- und Aufenthaltszone im Freien, dient er als Kühl- und Frischluftinsel der Verbesserung des Mikroklimas.

Das anfallende Regenwasser wird vollumfänglich genutzt und über dezentrale Mulden gesammelt und vollständig an den Naturhaushalt zurückgegeben. Die Mulden sind abwechslungsreich mit Stauden und Gräsern bepflanzt. Zugleich bilden sie einen grünen Filter, so dass die Gebäude aus der Außenraumperspektive im Grün verschwinden. 3 Stirnseiten der länglichen Gebäuderiegel werden als Pflanzenwand ausgebildet.

Funktionen und Nutzungen

Ein vielfältiges Angebot von Gewerbe und Gastronomie kennzeichnet die Gebäude auf Erdgeschossebene. Die oberen Geschosse sind der Büronutzung in verschiedensten Konfigurationen verschrieben. Unterschiedliche Einheiten wie klassische Büros, Kombi- oder Großraumbüros bilden den räumlichen Rahmen für das moderne Arbeiten. Desk-Sharing und non-territoriales Arbeiten sind ebenso zentrale Aspekte, wie auch Rückzugsmöglichkeiten zum konzentrierten Arbeiten. Ergänzt werden die Strukturen durch Aufenthalts- und Loungeflächen für kurze Ruhepausen oder spontane Besprechungen. Lichtdurchflutete Räume mit hohem, visuellem Komfort bestimmen dabei die Arbeitsatmosphäre des Haid Parks.

Die Dächer aller Gebäude dienen primär der Gewinnung von Strom über aufgeständerte PV-Anlagen. Dabei sind die Bereiche unter der Pergola-ähnlichen PV für Aufenthaltsflächen sowie für Technik und Infrastruktur nutzbar. Große Teile der Dachterrassen sind begrünt. Extensiv und intensiv begrünte Bereiche wechseln sich ab. Dadurch entsteht eine abwechslungsreiche, kleine Parklandschaft am Dach, die eine wertvolle Ergänzung zu den Grün- und Aufenthaltsflächen im Erdgeschoss und auf den Terrassen darstellt.